Chronik – seit 2021

Januar 2021
Freilegung des zerstörten linken Treppenhauses am Reduit vom unteren Zugang aus (über die Ringpoterne). Grünschnittarbeiten in der rechten Kehle und oberhalb der rechten Grabenwehr. Im neuen Festungspark werden die ersten Bäume gepflanzt.

4. März 2021
Bei Planierungsarbeiten im neuen Festungspark wird in der Nähe der Poterne ein Schacht gefunden, der sich als „Tonnen-Winde-Schacht“ herausstellt. Dieser diente dazu, das in hölzerne Tonnen verpackte Pulver vom Werkhof her in die unterirdischen Kriegspulvermagazine II und III zu bringen.

März 2021
Der Bewuchs auf der Poterne wird entfernt.

17. März 2021
Im Rahmen des Bundesprogramms „Nationale Projekte des Städtebaus
wird auch die Festung Koblenz und Ehrenbreitstein mit Fördermitteln in Höhe von 5 Millionen Euro bedacht. Laut Pressemitteilung der Stadt Koblenz soll das Geld auch für die Poterne der Feste Kaiser Franz verwendet werden.

20. März 2021
Bei den Arbeiten im Festungspark werden in der Nähe der Poterne die Reste einer Zisterne entdeckt.

5. April 2021
Der obere Rand der wiederentdeckten „Tonnen-Winde-Schachts“ wird von Fa. Ahnen wiederhergestellt.

Juli 2021
Notsicherungsarbeiten an der Poterne. Hierzu werden Löcher in das Gebäude gebohrt und das Mauerwerk mit Ankern gesichert. Die kleineren Räume an der ehemaligen Wache auf der Rückseite werden von Schutt und Müll befreit.

August 2021
Grabungen am linken Flankengraben, Aufstellungen von Hinweisschildern im Festungspark, Räumung des Grunstücks rechts vom Reduit.

12. September 2021
Der Festungspark ist größtenteils fertig gestellt, die Eröffnung wird für den Herbst dieses Jahres angekündigt. Teilnahme am diesjährigen Tag des offenen Denkmals, der in Koblenz hauptsächlich digital stattfindet.

27. September 2021
Am linken Flankengraben wird ein Teil der zerstörten Grabenwehr probeweise freigelegt. Das Gelände rechts vom Reduit ist geräumt.

15. Oktober 2021
Die Eröffnung des Festungsparks wird in das Frühjahr 2022 verschoben, der Park ist aber bereits für Besucher freigegeben.

Oktober 2021
Die Bebauung auf der Poterne wird entfernt

Dezember 2021
Das Gelände nördlich vom Reduit wird geräumt und das ehemalige Ladesystem 2 freigelegt. Auf der Poterne wird die Erde abgetragen und im Festungspark der obere Abschluss des neuen Treppenhauses fertig gestellt.

Januar 2022
Auf dem Gelände der Feste Kaiser Franz werden neue Bäume gepflanzt. Der Treppenabgang an der Poterne erhält ein Notdach zur Vorbereitung der späteren Sanierungsarbeiten.

März 2022
Das Reduit wird von Bewuchs befreit

30. März 2022
Bei Grünschnittarbeiten wird die Sickergrube unter dem Abort im Kehlturm wiederentdeckt

7. April 2022
Der Tonnen-Winde-Schacht und der Abluftschacht des KPM III erhalten eine Abdeckung

3. Mai 2022
Feierliche Eröffnung des Festungsparks Kaiser Franz. Zu diesem Anlass gibt der Verein eine neue Veröffentlichung zur Entfestigung in den 1920er-Jahren heraus.

Mai 2022
Sicherungsarbeiten am südlichen Kopfbau des Reduits der Feste Kaiser Franz. Hierbei werden die Abbruchkanten des in weiten Teilen zerstörten zweiten Kasemattenblocks mit Stahlnetzen gesichert.

14. Juni 2022
Weitere Sicherungsarbeiten am südlichen Kopfbau des Reduits der Feste Kaiser Franz. Hier werden Bohrungen für die Ankerstäbe vorgenommen, die das Bauwerk sichern sollen.

20. Juni 2022
Beginn der Restaurierungsarbeiten am Backofen. Zunächst wird der Kamin freigeräumt und wiederhergestellt.