100 Jahre Entfestigung – Feste Kaiser Alexander

Mit der Zerstörung des Kriegspulvermagazins unter dem Reduithof, die am 11. April 1922 begonnen wurde, fanden die Arbeiten an der Feste Kaiser Franz 1922 schließlich ihr Ende. Einen Tag zuvor, am 10. April 1922, begann auch die Entfestigung der Feste Kaiser Alexander auf der Karthause oberhalb von Koblenz. Die Beseitigung des größten Koblenzer Festungswerks stellte noch einmal eine besondere Herausforderung für die beteiligten Firmen und das die Arbeiten koordinierende Entfestigungsamt dar. Auf einige markante Daten der Entfestigungsarbeiten des Jahres 1922 soll hier in einer zweiten Serie näher eingegangen werden.

Abschnitt 2: Die Entfestigung der Feste Kaiser Alexander (1922)

22. Dezember 1922
Die I.M.K.K. nimmt die Arbeiten ab

1. November 1922
Das Ende der Entfestigungsarbeiten

Oktober 1922
Bodo Ebhardts Initiative zur Verwertung des ehemaligen Festungsgeländes

8. Juli 1922
Die I.M.K.K. zeigt sich unzufrieden mit dem Fortgang der Arbeiten

28. Juni 1922
Die Mehrarbeiten zur Vorbereitung des Geländes werden vertraglich fixiert

Ende Mai 1922
Der Beginn der Erdarbeiten

28. April 1922
Filmaufnahmen an der Feste Kaiser Alexander

10. April 1922
Der Beginn der Sprengarbeiten

24. März 1922
Eine Ortsbegehung mit Vertretern der Stadt Koblenz

13. März 1922
Die Arbeiten werden ausgeschrieben

13. Februar 1922
Die I.M.K.K. verfügt den Beginn der Entfestigungsarbeiten

13. Januar 1922
Die amerikanische Besatzung gibt die Feste Kaiser Alexander frei

22. September 1921
Die Stadt Koblenz ist am Gelände der Feste Kaiser Alexander interessiert

Oktober bis November 1920
Das Koblenzer Entfestigungsamt erstellt den Schleifungsplan für die Feste Kaiser Alexander

20. November 2021
Eine Einführung