Tag des offenen Denkmals® 2020 – Station 3

Das Kriegspulvermagazin 3 im Festungspark (linker Kehlpunkt)

Bei den Sanierungsarbeiten am Hohlgang zwischen der Poterne und dem Kernwerk wurde im November 2019 ein Hohlraum entdeckt, der sich als das Kriegspulvermagazin 3 herausstellte. Dieses 1862 errichtete Magazin sollte, zusammen mit einem weiteren, südlich in Richtung der Poterne gelegenen, die Lagerkapazitäten für Sprengstoffe in der Feste Kaiser Franz erhöhen. Während der Entfestigung 1920 sollte das Magazin eigentlich zerstört werden. Tatsächlich war wohl nur der Eingangsbereich in das Bauwerk gesprengt worden, während der dahinter liegende Hohlraum erhalten blieb.

Abb. 1: KPM 3 und zerstörter Eingangsbereich, 2020

Das Magazin wird derzeit saniert und wieder an den Hohlgang Poterne-Kernwerk angebunden. Die zu erneuernden Teile werden in Beton ausgeführt, um neue und alte Bauteile kenntlich zu machen. Dies bietet aber auch die Möglichkeit, an dieser Stelle einen Notausgang auf das Festungsplateau zu schaffen.

Weiter zu Station 4

Zurück zum Menü

Abbildungen

Abb. 1: Fotografie F. Kellermann, 2020