Einblicke in die Kommunikation zur Bubenheimer Flesche

Die Kommunikation verband bis Oktober 1920 die Feste Kaiser Franz mit der Bubenheimer Flesche. Sie besteht aus einer langen krenelierten (d. h. mit Schließscharten versehenen) Mauer mit dahinter liegendem breiten Hohlgang. Auch wenn die Kommunikation heute nicht mehr zugänglich ist, kann man mit der geeigneten Ausrüstung einen Blick in einige Abschnitte des Tunnels werfen.

Blick in die Kommunikation, 2021. Foto R. Arenz.

Zur Bilderstrecke geht es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.